Behandlungskosten

Private Krankenkassen, Beihilfen sowie private Zusatzversicherungen erstatten in der Regel einen großen Teil der Behandlungskosten, da die Behandlungskosten nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker abgerechnet werden. Sie können sich vorab bei Ihren Versicherungen erkundigen, ob und in welcher Höhe die Behandlungskosten erstattet werden.

Die gesetzliche Krankenversicherung erstattet leider keine Behandlungskosten; es lohnt sich aber bei langbestehenden chronischen Beschwerden die Krankenkasse zu informieren,
daß man eine homöopathische Behandlung beginnt. Unter Umständen beteiligen sich die Kassen bei erfolgreicher Behandlung an den Kosten.

 

Header